Assekuranzbüro Helmut LANGEL Versicherungsmakler in Köln

Assekuranzbüro Helmut LANGEL

unabhängige Vermittlung von Versicherungen seit 1982

    

Ver­sicherungs­makler

Aktuelles - 05.2020 -

Finanz- und Versicherungs-News

Unfallschutz: Seit Corona wichtiger denn je

Unfallschutz: Seit Corona wichtiger denn jeDurch das Corona-Virus spielt sich das Leben mittlerweile zu großen Teilen in den eigenen vier Wänden ab. Knapp die Hälfte aller Arbeitnehmer hat ihre Arbeit ins Home-Office verlegt, auch in der Freizeit ist man zumeist auf die eigene Wohnung bzw. das eigene Haus beschränkt. Die gesamte Familie ist also an dem Ort versammelt, wo rein statistisch in Deutschland die meisten Unfälle passieren: im eigenen Haushalt. Angesichts der derzeitigen Lage em... [ mehr ]

Organspende: Verantwortung für sich und andere übernehmen

Organspende: Verantwortung für sich und andere übernehmenDer Bundestag hat entschieden: Um die Zahl der Organspenden in Deutschland zu erhöhen, sprachen sich die Abgeordneten mehrheitlich für die „Erweiterte Entscheidungslösung“ aus. Das heißt konkret: Patienten sollen von ihren Ärzten häufiger auf das Thema angesprochen werden, das Grundwissen zu Organspenden soll verbessert werden. Weiter gilt aber: Wer seine Organe nach seinem Tod spenden möchte, muss zu Lebzeiten aktiv zustimmen. Organ... [ mehr ]

Hund und Pferd perfekt geschützt

Hund und Pferd perfekt geschütztHunde gelten als der beste Freund des Menschen. Knapp neun Millionen Hunde leben in Deutschland und erfreuen ihre Herrchen mit ihrem zumeist sonnigen Wesen. Auch im Sattel sitzen viele gern – rund eine Million Pferde grasen auf deutschen Wiesen. Doch selbst das liebste Tier ist nicht immer zu kontrollieren. Schnell kann es zu einem Unfall kommen. Damit der entstandene Schaden kein Loch in die Familienkasse reißt, sollten Hunde- und Pferdeb... [ mehr ]

Alters­vorsorge: Chancen richtig nutzen, Risiken minimieren

Altersvorsorge: Chancen richtig nutzen, Risiken minimierenFür die finanzielle Versorgung im Alter wird eine zusätzliche private Alters­vorsorge immer wichtiger. Das Niveau der gesetzlichen Rente sinkt und hinterlässt zwangsläufig eine Einkommenslücke. Diese gilt es zu schließen. Ein wichtiger Baustein ist dabei die private Alters­vorsorge. Auch sie steht vor einer Herausforderung, da in Zeiten niedriger Zinsen klassische Produkte wie Sparbuch oder Festgeld kaum noch Erträge erwirtschaften. Empfehlenswert... [ mehr ]

"Versicherungsmanager" / "Digitaler Versicherungsordner"

In letzter Zeit bieten einige App-Anbieter, wie GetSafe, Knip, asuro und andere, kostenlose Anwendungssoftware zum Download an. In diese können dann die Bezieher der App ihre Versicherungen erfassen und haben so einen digitalen Versicherungsordner. Vom Grunde her sicher eine nette Idee. Aber ACHTUNG: Sie unterschreiben mit der Nutzung der App faktisch einen neuen Ver­sicherungs­maklervertrag, der d... [ mehr ]


Zu wenig Rauchmelder

Nur 36 Prozent aller deutschen Haushalte sind mit Rauchmeldern ausgestattet. Dabei können diese kostengünstigen und leicht zu installierenden Geräte schnell zu Schutzengeln werden. Vor allem wenn es während der Nacht brennt, fallen Menschen immer wieder giftigem Rauch zu Opfer, weil sie schlafen und den Brand nicht rechtzeitig bemerken – immerhin drei Viertel aller Brandverletzungen mit tödl... [ mehr ]


Sperrnummer 116 116 bereithalten

Sperrnummer 116 116 bereithalten

Geldkartendiebstahl ist nach wie vor ein Thema. Wenn vor den Feiertagen das Gedrängel in Fußgängerzonen und Einkaufszentren steigt, haben Langfinger leichtes Spiel. Der Schaden, den Kartendiebe anrichten, indem sie Konten plündern und mit gestohlenem Plastikgeld teuer einkaufen, geht jährlich in die zig Millionen. Bei Verlust einer Maestrokarte (früher: ec-Karte) haftet zwar grundsätzlich die Bank... [ mehr ]


Rechenwerte 2020

Versicherungspflichtgrenze Kranken:   5.212,50 € Beitragsbemessungsgrenze Kranken:  4.687,50 € Beitragsbemessungsgrenze Renten:    6.900,00 € Beitragssätze: - gesetzliche Rentenversicherung        18,60% - Arbeitslosenversicherung                    2,40% - gesetzliche Kranken­ver­si­che­rung ... mit Krankentagegeld                        14,60% ... ohne Krankentagegeld         ... [ mehr ]


 
Schließen
loading

Video wird geladen...