Assekuranzbüro Helmut LANGEL Versicherungsmakler in Köln

Assekuranzbüro Helmut LANGEL

unabhängige Vermittlung von Versicherungen seit 1982

    

Ver­sicherungs­makler

Aktuelles - 12.2019 -

Finanz- und Versicherungs-News

Autofahrer aufgepasst: Wildwechsel gefährdet Ihre Sicherheit

Autofahrer aufgepasst: Wildwechsel gefährdet Ihre Sicherheit
Der Herbst bringt nicht nur fröhlich buntes Laub, sondern auch besondere Gefahren. Gerade Wildwechsel ist jetzt an manchem Unfall schuld. Nach so viel Sommer ist der Herbst für viele Menschen mehr als willkommen. Die Kehrseite der Medaille: Werden die Tage kürzer, wächst die Gefahr, auf dem Arbeitsweg Wildtieren zu begegnen. Gerade dämmerungsaktive Tiere wie Rehe und Rotwild sind dann unterwegs. Zudem steigt im Herbst infolge kälterer Luftschich... [ mehr ]

Kfz-Tarife 2020: Jetzt checken und Prämie sparen

Kfz-Tarife 2020: Jetzt checken und Prämie sparen
Alljährlich geben die Versicherer im Herbst ihre neuen Tarife für das kommende Jahr bekannt. Bis zum 30. November bleibt noch Zeit, sich das beste Preis-Leistungs-Paket zu sichern. Die Kfz-Haft­pflichtversicherung ist eine der wenigen wirklichen Pflichtversicherungen in Deutschland. Wer ein Auto besitzt, braucht zwangsläufig einen Versicherungsschutz. Daher besitzt das Thema hohen Stellenwert bei allen Autofahrern. Nicht nur aufgrund des jährlich... [ mehr ]

Vorsicht: Herbstzeit ist Sturmzeit

Vorsicht: Herbstzeit ist Sturmzeit
Im Herbst und Winter treten vermehrt Stürme auf. Doch warum ist das so? Und wie kann man sich zumindest vor den finanziellen Folgen schützen? Die unterschiedlich starke Sonneneinstrahlung führt zu Temperaturgegensätzen auf der Erde. Am Äquator strahlt die Sonne fast das ganze Jahr über zur Mittagszeit nahezu senkrecht hinab. Die Polregionen hingegen bekommen nur wenig Sonnenlicht ab. Im Winter bleibt es in diesen Regionen der Erde komplett dunke... [ mehr ]

Schlüssel weg? Das geht ins Geld!

Schlüssel weg? Das geht ins Geld!
Verbaselt, vergraben, verloren, versenkt – wie wertvoll ein Schlüssel sein kann, zeigt sich oft erst, wenn er nicht mehr da ist. Schlüsseldienste verlangen meist ein stolzes Honorar für ihren Einsatz. Nachts sowie an Sonn-und Feiertagen langen sie besonders kräftig hin. Wurde vorab kein Preis vereinbart, gilt die „übliche“ Vergütung. Was ein Schlüsseldienst kosten darf, richtet sich dann nach der Preisempfehlung des jeweiligen F... [ mehr ]

"Versicherungsmanager" / "Digitaler Versicherungsordner"

In letzter Zeit bieten einige App-Anbieter, wie GetSafe, Knip, asuro und andere, kostenlose Anwendungssoftware zum Download an. In diese können dann die Bezieher der App ihre Versicherungen erfassen und haben so einen digitalen Versicherungsordner. Vom Grunde her sicher eine nette Idee. Aber ACHTUNG: Sie unterschreiben mit der Nutzung der App faktisch einen neuen Ver­sicherungs­maklervertrag, der d... [ mehr ]


Zu wenig Rauchmelder

Nur 36 Prozent aller deutschen Haushalte sind mit Rauchmeldern ausgestattet. Dabei können diese kostengünstigen und leicht zu installierenden Geräte schnell zu Schutzengeln werden. Vor allem wenn es während der Nacht brennt, fallen Menschen immer wieder giftigem Rauch zu Opfer, weil sie schlafen und den Brand nicht rechtzeitig bemerken – immerhin drei Viertel aller Brandverletzungen mit tödl... [ mehr ]


Sperrnummer 116 116 bereithalten

Sperrnummer 116 116 bereithalten

Geldkartendiebstahl ist nach wie vor ein Thema. Wenn vor den Feiertagen das Gedrängel in Fußgängerzonen und Einkaufszentren steigt, haben Langfinger leichtes Spiel. Der Schaden, den Kartendiebe anrichten, indem sie Konten plündern und mit gestohlenem Plastikgeld teuer einkaufen, geht jährlich in die zig Millionen. Bei Verlust einer Maestrokarte (früher: ec-Karte) haftet zwar grundsätzlich die Bank... [ mehr ]


Rechenwerte 2018 (in Klammern die Werte von 2017)

Versicherungspflichtgrenze Kranken:   4.950,00 € (4.800,00 €) Beitragsbemessungsgrenze Kranken:  4.425,00 € (4.350,00 €) Beitragsbemessungsgrenze Renten:    6.500,00 € (6.350,00 €) Beitragssätze: - gesetzliche Rentenversicherung        18,60% (18,70%) - Arbeitslosenversicherung                    3,00% (3,00%) - gesetzliche Kranken­ver­si­che­rung ... mit Krankenta... [ mehr ]


 
Schließen
loading

Video wird geladen...